RIEMENSCHNEIDER: Frankenlaib aus dem Holzofen, ca. 2kg

12,80  inkl. MwSt.

6,40  / kg

Ein typisch fränkisches Brot gibt es eigentlich nicht. Und doch: Wenn wir uns festlegen müssten, würden wir dieses dazu küren.

Lieferzeit: Nächster Versand am 30. Juli. Lieferzeit: 1 bis 2 Werktage.

Artikelnummer: 503 Kategorie:

Beschreibung

Ein hoher Anteil dunkler Roggenmehle, etwas Kümmel auf der Kruste, dezente Würze in der Krume sowie eine lange Backzeit im Holzofen. Auf dem Brotzeitbrett ist ein solches Brot genau so zu Hause wie auf dem Frühstückstisch.

Besonderheit: Naturbelassene Zutaten und eine außergewöhnlich lange Haltbarkeit.

Zutaten: Roggenmehl (70%), Weizenmehl (30%), Wasser, Salz (nicht jodiert), Kümmel, Anis, Koriander, dreistufiger Natursauerteig. Kennzeichnungspfl. Allergene: Gluten.

Haltbarkeit: ca. zwei Wochen.

*) Bitte beachten Sie, dass die eine oder andere Zutat möglicherweise Allergien auslösen könnte. Trotz größter Sorgfalt können wir aufgrund der Abläufe in einer Backstube nicht garantieren, dass sich keinerlei Spuren einzelner allergener Zutaten von anderen Brotsorten (z.B. Sesamsamen, Schalenfrüchte etc.) in den Produkten befinden.

 

100 g enthalten durchschnittlich:
921 / 220 Brennwert KJ / Kcal
0,85 g Fett
0,2 g – davon gesättigte Fettsäuren
46,4 g Kohlenhydrate
2,0 g – davon Zucker
6 g Eiweiß
2 g Salz

Zum Namen

In Sachsen geboren (um 1460), in Straßburg und Ulm zum Bildhauer ausgebildet, landete Tilman Riemenschneider mit Anfang 20 in der fürstbischöflichen Residenzstadt Würzburg. Seinen Meister erheiratete er sich (damals war so etwas möglich), später gelang ihm der Sprung in den Rat der Stadt Würzburg und damit der Zugang zu lukrativen Aufträgen.

Riemenschneider entwickelte sich zu einem der bedeutendsten Bildhauer und -schnitzer der damaligen Zeit. Zu seinen Werken gehören u.a. das Kaisergrab im Bamberger Dom. Politisches Furtune fehlte dem Künstler: Während der Bauernkriege schlug er sich auf die Seite der Aufständischen, wurde eingekerkert, gefoltert und enteignet. 1531 starb Riemenschneider schließlich verarmt und verbittert in seiner Wahlheimat.

Der Bäcker

Er ist ein Konvertit. Einer, der den Glauben gewechselt hat. Und das sind die Schlimmsten. Er war Backmittel-Vertreter, hat also Dinge verkauft, die dem Teig von Brot- und Backwaren zugesetzt werden. Laut Wikipedia sind das „flüssige, kremartige, pulver- oder pastenförmige Substanzen“. Die Auflistung der einzelnen Inhaltsstoffe ersparen wir uns und Ihnen.

Irgendwann hat er umgesattelt. Ist zum Überzeugungstäter geworden. Hat erst seinen Konditor-, dann den Bäckermeister gemacht und verkauft heute nur noch, wohinter er zu einhundert Prozent stehen kann.

Das könnte Ihnen auch gefallen …